Am zweiten Wettkampftag stehen bei den Berlin Masters der Rhythmischen Sportgymnastik die ersten Entscheidungen an. Die Gesamtführenden im Mehrkampf sind nach der Geräten Ball und Reifen Katsiaryna Halkina aus Weißrussland – vor den Russinnen Ekatarina Selezneva und Iuliia Bravikova.

Für die Deutschen Gymnastinnen Lea Tkaltschewitsch und Noemi Peschel lief es am ersten Tag gut. Bundestrainerin Katja Kleinveldt findet, dass die Berlin Masters eine tolle Gelegenheit für die beiden Nachwuchstalente sind, internationale Erfahrungen in ihrer schwierigen ersten Saison bei den Seniorinnen zu sammeln. Ob es den Beiden gelingt ..?

Dieses Video auf Deiner Webseite einbinden? Kopiere einfach diesen Code:
http://youtu.be/8VqpMnVs7Fc

 

Kommentiere es!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 7 = oneundtwenty

November, 2017

24novalldayF.A.S.S. Berlin gegen Berlin Blues

25novalldayStrauß Pokal 2017

26novallday10-Länderkampf Schwimmvergleich 2017

unsere neuen partner

WIR WAREN DABEI !

X