Das Sportmagazin aus Berlin | Völkerball

Völkerball (in der Schweiz auch Völk, in der ehemaligen DDR auch Zweifelderball) ist ein Ballspiel mit variabler Anzahl von Spielern in zwei Parteien und nicht exakt bestimmter Spielfeldgröße. Üblich ist eine Spielsituation mit fünf bis sechs Mitspielern auf einem Volleyballfeld ohne Netz. Zwei Teams spielen gegeneinander mit dem Ziel, die Spieler der gegnerischen Mannschaft mit dem Ball zu treffen, so dass sie der Reihe nach ausgeschaltet werden. Gefragt sind Gewandtheit, Treff- und Fangsicherheit, Ausdauer und Schnelligkeit. In Deutschland wird es als Turnspiel im Deutschen Turner-Bund von Frauen und Mädchen wettkampfmäßig betrieben. (C) Wikipedia

Wir haben die Kamera bereits geschultert und sind auf der Jagd nach neuem Material. Aktuell sind es noch wenige Videos zu der konkreten Anfrage.

X