Tennis-Elite zu Gast in Berlin! Auf den Sandcourts der Zehlendorfer Wespen finden die 29. German Open im Rollstuhltennis statt. Die nationale und internationale Weltspitze kämpft bei dem ITF 2-Turnier um insgesamt 20.000 $ Preisgeld.

 

Regeln und Besonderheiten beim Rollstuhltennis

 Es gelten die offiziellen Regeln der International Tennis Federation (ITF).

  • Der Ball darf zweimal aufspringen, wobei der erste Aufsprung des Balles innerhalb der Feldbegrenzung erfolgen muss.

  • Damen, Herren: Teilnehmer müssen eine erhebliche Funktionseinschränkung oder einen totalen Ausfall einer oder beider Beine haben. Dafür müssen die Athleten einen medizinischen Nachweis vorlegen.

  • Die Aktiven werden nach ihrer Spielfähigkeit eingestuft, nicht nach der Art ihrer Behinderung (Querschnittslähmung, Amputationen und Spina Bifida zählen zu den häufigsten Einschränkungen)

  • Die Quad-Kategorie ist für Spieler mit einer eingeschränkten motorischen Arm- und Handfunktion. Um in der Quad-Klasse antreten zu können, müssen mindestens drei Extremitäten eingeschränkt sein. Hierbei wird der Schläger fest an der Hand / dem Unterarm befestigt. Die Spieler müssen jedoch nicht in der Quad-Klasse teilnehmen, sondern können auch in der Damen- /Herrenklasse starten.

 

Dieses Video auf Deiner Webseite einbinden? Kopiere einfach diesen Code:
http://youtu.be/x2OcO1j_uAM

 

Kommentiere es!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

thirty + = 38

Januar, 2018

27janalldayVolleyball: Netzhoppers gegen Bühl

27janalldayJudo BEM 2018 | U15/u21

28janalldayJudo BEM 2018 | U18

unsere neuen partner

X