In einem packenden ersten Spiel der Handball EM der Gehörlosen trennten sich Deutschland und Russland 27:27 (11:11). Die Gastgeber verdankten den Punktgewinn zu einem großen Teil ihrem Schlussmann Hendrik Mitschke, der zwei Siebenmeter und etliche weitere freie Würfe hielt. Bei den Russen war Rückraumshooter Murat Chomaev der stärkste Spieler. Sein letztes Tor konterten die deutschen Sekunden vor Schluss.

 
.

Dieses Video auf Deiner Webseite einbinden? Kopiere einfach diesen Code:
<iframe src=“https://player.vimeo.com/video/166868784?title=0&byline=0&portrait=0″ width=“640″ height=“360″ frameborder=“0″ webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe>

Oder teile das Video ganz einfach mit einen der Social Media Button:

Kommentiere es!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

2 ÷ 2 =

April, 2019

19apralldayFritz-Brandt-Rennen 2019

22apralldayTennis Ostercamp des BTTC

27aprallday23. TSC Cup im Volleyball

27apralldayHandball 2. Frauen-BL: Spreefüxxe gegen 1. FSV Mainz 05

30apralldaySommer Open Party

unsere neuen partner

Warte mal kurz …

Unsere Sportvideos gefallen Dir? Du bist selbst in einem Verein aktiv? Lass uns über eine faire Zusammenarbeit sprechen. Eine besondere Aktion für neue Partner ist derzeit verfügbar, schau rein!

SPONTAN ANFRAGEN

X